MANDERLAY

Deutschland/Dänemark/Frankreich/Niederlande/Schweden/Ukraine 2004; Regie: Lars von Trier; Drehbuch: Lars von Trier; Kamera: Anthony Dod Mantle; Schauspieler: Bryce Dallas Howard, Isaach De Bankolé, Danny Glover, Willem Dafoe, Lauren Bacall, Michael Biteboul, Chloë Sevigny; Musik: Kristian Eidnes Andersen, Per Streit; 139 Min., OF Englisch mit UT in Deutsch

Im zweiten Teil von Lars von Triers Amerika-Trilogie geht die Reise südwärts nach MANDERLAY, einer Baumwollplantage. Dort wird die Gangstertochter Grace zufällig Zeugin, wie ein Schwarzer von Weißen ausgepeitscht wird. Empört, dass im Jahr 1933 die Sklaverei auch 70 Jahre nach ihrer Abschaffung noch Bestand hat, beschließt Grace diese Missstände mit Gewalt zu ändern. In MANDERLAY erzählt Lars von Trier eine Parabel über Rassismus und Sklaverei. Und wie in DOGVILLE übt sich der Regisseur hierbei in absoluter Reduktion und konsequentem Minimalismus.

Der Film lief zuletzt am 24.04.2012.

Links

VOD Club Transit Der Buchladen der Florence Green Isle of Dogs Herrliche Zeiten Lady Bird 3 Tage in Quiberon Was werden die Leute sagen