MEIN LEBEN OHNE MICH

MY LIVE WITHOUT ME / MI VIDA SIN MI

Spanien/Kanada 2003; Regie: Isabel Coixet; Drehbuch: Isabel Coixet; Kamera: Jean Claude Larrieu; Schauspieler: Sarah Polley, Scott Speedman, Mark Ruffalo, Amanda Plummer, Deborah Harry, Alfred Molina; Produzent: Agustín Almodóvar, Pedro Almodóvar, Esther García, Gordon McLennan; Musik: Alfonso De Vilallonga; 106 Min., OF Englisch mit UT in Deutsch
Ohne Altersbeschränkung

Ann ist 23 Jahre, arbeitet als Putzfrau an der Uni, hat zwei reizende Töchter und einen netten, meist arbeitslosen Mann, mit denen sie in einem Wohnwagen außerhalb von Vancouver lebt.
Und dann wird ihr nach einem Schwindelanfall plötzlich eröffnet, dass sie unheilbar krank ist und nur mehr wenige Wochen zu leben hat.
Doch statt sich der Verzweiflung zu überlassen, fasst sie einen einsamen Entschluss: ihre verbleibende Zeit auszukosten, sich Wünsche zu erfüllen und das Familienleben nach ihrem Tod zu organisieren.
Auf einen Zettel notiert sie: "Things to do before I die". Dazu gehören: die Frisur ändern, Geburtstagsgrüße für ihre Töchter auf Audiokassetten aufnehmen, den Vater im Gefängnis besuchen, das gestörte Verhältnis zu ihrer Mutter klären sowie eine Liebesaffäre beginnen, um noch einmal eine andere Liebe als die ihres Mannes kennen zu lernen.
Ann entdeckt die Lust am Leben, ohne das nahende Sterben zu vergessen.
MEIN LEBEN OHNE MICH, produziert von Pedro Almodòvar und inszeniert von der 41-jährigen katalanischen Regisseurin Isabel Coixet, ist bei aller Melancholie kein deprimierendes Melodram einer Todkranken, sondern vielmehr das eindringliche Porträt einer Frau, die gerade aus der Ausweglosigkeit ihrer Situation Lebensmut schöpft.
Mit seiner herausragenden Hauptdarstellerin Sarah Polley, seiner poetischen Bildersprache sowie seiner mitreißenden musikalischen Untermalung zählt der Film zu den nachhaltigsten Kinoerfahrungen des vergangenen Jahres.
"MEIN LEBEN OHNE MICH", schreibt der Filmkritiker Marli Feldvoß, "ist kein Film übers Sterben, sondern eine poetische Anleitung zum besseren Leben."

Der Film lief zuletzt am 25.10.2007.

Links

VOD Club Die Beste aller Welten Was uns bindet Lady Macbeth The Big Sick The Square Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt Blade Runner 2049 Maudie Patti CakeS Victoria und Abdul Walk with me Eine bretonische Liebe Madame Augsburger Puppenkiste Borg McEnroe Mord im Orient Express Mountain Get Out Hexe Lilli rettet Weihnachten Radiance Suburbicon Alte Jungs Schloss aus Glas David Lynch: The Art of Life Battle of the Sexes Loving Vincent The Leisure Seeker Monty Python's Life of Brian